Pizza Napoli

zutaten (2 pizzen):

teig:

250 g mehl (typ 00)
125 ml lauwarmes wasser
2 1/2 g frische hefe
1 prise salz
1 prise zucker

sauce/ belag:

frisches basilikum
2 mozzarella (büffel oder kuh)
zwei handvoll cocktail-tomaten
1 prise meersalz
1 prise pfeffer
1 prise braunen zucker
1 knoblauchzehe
1 scharlotte
50 ml weißwein

zubereitung (zeitansatz: ca. 10 stunden)

die hefe gemeinsam mit dem zucker im lauwarmen wasser auflösen (geht am besten mit einem schneebesen) und das mehl mit dem salz in eine große schüssel geben. nun das hefe-zucker-wasser-gemisch hinzufügen etwas mehl einrühren. nun den teig für ca. 10 minuten ruhen lassen. ab jetzt heißt es wieder kneten und das jetzt ganze 20 minuten – hier lohnt sich eine küchenmaschine auf jeden fall. sobald der teig fertig ist, darf er für ca. 8 stunden (diese machen den größten teil des zeitansatzes aus) in den kühlschrank. bereitet den teig somit am morgen vor, so dass ihr ihn abends nutzen könnt.
nachdem der teig im kühlschrank geruht hat, formt ihr zwei kugeln a 200 gr und lasst den teig 90 minuten abgedeckt mit einem feuchten baumwolltuch bei zimmertemperatur gehen. danach ist der teig fertig zum ausrollen. formt ihr mit einem nudelholz und mit den händen, am besten verteilt ihr etwas grießmehl unter dem teig, so dass er nicht rutscht. jetzt ist euer pizza-rohling bereit für den belag.

© NONEA, 2019

für eure tomaten-sauce benötigt ihr einen mixer oder ein mixstab, mit beiden varianten lässt sich die sauce herstellen. gebt etwas olivenöl in eine pfanne und zerkleinert sowohl die scharlotte, als auch die knoblauchzehe. gebt beides in die pfanne und lasst die zutaten etwas anbräunen.
jetzt kommen die cocktail-tomaten gemeinsam mit dem inhalt der pfanne und den restlichen zutaten – mit ausnahme des mozzarellas und des basilikums – in den mixer. püriert alles zu einer einer schönen sauce, schmeckt diese nach eurem geschmeckt mit salz, pfeffer und zucker weiter ab und verteilt sie danach auf den pizza-rohlingen. zum schluss zupft den mozzarella auseinander (nicht schneiden) und verteilt diesen auf der pizza. nun heizt euren backofen auf die höchste stufe (250°C oder 300°C) und gebt die pizza für ca. 10 – 15 minuten hinein. achtet einfach drauf, dass der rand aufgeht und blasen wirft. lasst die pizza eine gute farbe bekommen und holt sie danach aus dem ofen. jetzt verteilt ihr das basilikum auf der pizza und ab jetzt bleibt nur noch der genuss.

© NONEA, 2019

bis bald,
Denis

(Visited 56 times, 1 visits today)