KitchenExperience | Villa Kellermann

manchmal kommen die besten ideen, wenn man gar nicht großartig an etwas denkt. der besuch in der Villa Kellermann hat mich aber dazu inspiriert, eine neue kategorie anzulegen, und zwar die „KitchenExperience“.

diese kategorie soll nicht dafür dienen um restaurantkritiken zu schreiben, da diese auch negatives beinhalten würden, sondern viel mehr ein platz für gute restaurantempfehlungen sein. den anfang macht die Villa Kellermann, das neue restaurant von Tim Raue und Günther Jauch in Potsdam. eröffnet wurde es am 25. September 2019 und die küche wird von Christopher Wecker geführt. die villa wurde vor der eröffnung komplett saniert und in drei salons aufgeteilt: „Elefantensalon“, Salon „Alter Fritz“ und Grüner Salon. entspechend wurde ein hochwertiges interieur eingebracht.

die küche der Villa Kellermann wird von Tim Raue wie folgt beschrieben:

»Wenn ich früher sonntags zu meinen Großeltern gefahren bin, hat meine Oma den Tisch immer sehr reichlich gedeckt. Sie servierte mir mehrere Vorspeisen, ihren grandiosen Königsberger Klopse und danach noch etwas Süßes. Dieses Gefühl, sich um nichts kümmern zu müssen und verwöhnt zu werden, möchten wir mit diesem Menü an unsere Gäste weitergeben« – Tim Raue

man kann die küche entsprechend als deutsche heimatküche auf einem hohen niveau und mit entsprechender raffinesse beschreiben. ehrlich gesagt, will ich hier gar nicht mit vielen worten eine große blase erzeugen, sondern direkt und ehrlich das restaurant bewerten, aber etwas vorwort muss einfach sein. die karte der Villa Kellermann ist aufgeteilt in vor-,haupt- und nachspeise, sowie in den menüvorschlag „Gedeckter Tisch“ (3-gang menü). egal, welche variante ihr wählt, wenn ihr euch für drei-gänge entscheidet, so werdet ihr am ende bei ca. 60€ pro person rauskommen. dieser preis ist mehr als fair und einfach top im preis/leistungsverhältnis.

KitchenExperience | Villa Kellermann - Karte

Bild 1 von 3

© NONEA, 2019

auf dem tisch landeten am ende ein sehr leckerer auftakt, der nicht auf der karte stand, und zwar das hauseigene sauerteigbrot mit kalbsleberpaste, einem schnittlauch-aufstrich, gesalzener französischer butter, sauren gurken und perlzwiebeln. ein auftragt der sehr stark war. zur vorspeise gab es sowohl die kürbiscremesuppe mit mandarine, paprika und quinoa, als auch die rindertatarstulle mit sauerampfer, saiblingskaviar und crème fraîche. hier blieb ein wermutstropfen, dass die kürbiscremesuppe eine zu starke note von karotte hatte, ansonsten war sie – wie auch die rindertatarstulle sehr gut. im hauptgang landeten die königsberger klopse mit roter beete und kartoffelpüree, als auch die ente mit karotte, orange und ingwer auf dem tisch – ein gedicht. wobei ich hier aufführen muss, dass ihr mit meinem königsberger klopse rezept, auch verdammt nah rankommt. zum schluss das dessert: schokoladenpudding mit birne, kaffee-eis und süßholz. ein kleiner traum, dem es allerdings noch besser gestanden hätte, wenn die Birne eingelegt gewesen wäre.

als abschluss gab es noch einen espresso, der mit hausgemachten pralinen gereicht wurde – die ebenfalls sehr gut waren. apropos sehr gut, an dieser stelle muss der exzellente service in der Villa Kellermann hervorgehoben werden. freundlich, zuvorkommend und fachkundig – einfach top.

KitchenExperience | Villa Kellermann - Speisen

Bild 5 von 5

© NONEA, 2019

zu schluss bleibt hier also nur zu sagen, dass dies sicherlich nicht der letzte besuch in der Villa Kellermann war, sondern vielmehr ein auftakt, der lust auf mehr macht. zu finden ist die Villa Kellermann hier:

Villa Kellermann
Mangerstraße 34
14467 Potsdam

bis bald,
Denis

(Visited 159 times, 2 visits today)