Burger Buns

zutaten (6 buns):

330 g mehl (typ 405 oder 550)
180ml milch (3,5% fett oder mehr)
40 g butter
15 g zucker
1/2 würfel frische hefe
1 ei

zubereitung (zeitansatz: ca. 60 minuten)

für die burger buns teilt ihr zu erst das mehl in zwei schüsseln auf. einmal mit 150 g und einmal mit 180 g mehl. nutzt für die 150 g eine große schüssel, da ihr hier drin auch den teig am ende fertigstellen werdet. nun setzt einen topf mit der milch, dem zucker und der butter auf und erhitzt die drei zutaten gemeinsam. hierbei ist es wichtig, dass ihr nie über 37°C kommt.

in die größere schüssel könnt ihr zwischenzeitlich den 1/2 würfel hefe hinzufügen und dann das mehl und die hefe mit der milch-butter-zucker-mischung begießen. hier nach müsst ihr den „vorteig“ ca. 10-12 minuten kneten, so dass sich die hefe komplett aufgelöst hat. verquirlt nun das ei und fügt die hälfte zum „vorteig“ hinzu, danach könnt ihr direkt die 180 g mehl nachgeben und ab jetzt heißt es nur noch: kneten – in den teig muss nun luft eingearbeitet werden. wenn ihr eine küchenmaschine habt, dann lasst diese für euch arbeiten, ansonsten ca. 15 minuten den teig bearbeiten.

© NONEA, 2019

sobald ihr einen homogenen teig geschaffen habt, rollt diesen etwas aus und teilt den teig in 100 g teilstücke auf. jetzt formt ihr die teiglinge zu kleinen kugeln und setzt diese auf ein backblech mit backmatte oder backpapier. drückt die runden teiglinge etwas flach und lasst sie nun für 30 minuten an einem warmen ort gehen (mancher backofen bietet hierfür eine 40°C stufe an).

© NONEA, 2019

heizt nun den backofen auf 200°C ober-unterhitze vor (oder 180°C umluft) vor. das restliche ei nun mit einem pinsel auf den buns verteilen und die buns mit sesam, kräutern oder gewürzen bestreuen – danach backt ihr die buns für ca. 12 minuten.

lasst die buns danach abkühlen und genießt sie. solltet ihr sie aufbewahren wollen, so nutzt einen luftdichten zip-beutel.

bis bald,
Denis

(Visited 47 times, 1 visits today)